Der Regenbogen-Kindergarten der Paul-Gerhardt-Gemeinde

 

 

Der Regenbogen-Kindergarten wurde 1992 von der Samtgemeinde Wallenhorst großzügig im Ortsteil Lechtingen gebaut.

In 4 Gruppen arbeiten inzwischen insgesamt 11 pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Es gibt 2 altersübergreifende Gruppen mit 18 Kindern zwischen 2 und 6 Jahren, 1 Integrationsgruppe und 1 Krippen-Gruppe.

Über insgesamt drei Etagen können Kinder Angebote im Bewegungsraum, Werkraum, Matschbeckenraum, Intensivraum, Klangraum, in der Forscherwerkstatt und im Traumland wahrnehmen.

Das große Außengelände ist als naturnaher Erlebnisbereich angelegt, der bei fast jedem Wetter genutzt wird. Den Krippenkindern steht ein eigener, geschützter Bereich zur Verfügung.

Öffnungszeiten und Tarife (Stand: 04/2017)

1 AÜ- Gruppe (18 Kinder)

8.00 - 12.00 Uhr:

  90,- €

1 AÜ- Gruppe (18 Kinder)

8.00 - 14.00 Uhr:

112,50 €

1 Integrationsgruppe (17 Kinder)

8.00 - 14.00 Uhr:

112,50 €


Sonderöffnungszeiten kosten: pro angefangene 30 Min.: 11,50€. 

Das Essensgeld pro Monat beträgt:  50,-€

Der Frühdienst beginnt um 7.30 Uhr, der Spätdienst umfasst den Zeitraum von 13.00 - 15.00 Uhr.

Anmeldeformular finden Sie hier: 

https://www.ev-kitas-os.de/unsere-kitas/regenbogen/anmeldeformular.html

 

Mittagstisch

Seit 2008 bieten wir einen  Mittagstisch bei mindestens 5-stündiger Betreuungszeit an. Die Mahlzeiten werden zentral für die Wallenhorster Kindergärten  zubereitet und frisch geliefert.


Unser pädagogisches Team

11 pädagogische Fachkräfte, ein Heilpädagoge, Mitarbeitenden im Freiwilligen Sozialen Jahr und eine Tagesmutter

 

Unser Leitgedanke

In unserer Einrichtung ist es uns wichtig, die Kinder als Individuen wahrzunehmen und anzunehmen, ihnen das Gefühl zu geben wertvoll, respektiert und geliebt zu sein. Durch diesen Umgang hoffen wir ein christliches Menschenbild an die Kinder weitergeben zu können.

Die Rahmenbedingungen unserer Arbeit sollen ermöglichen, dass alle Kinder ihre Begabungen entfalten, ihre Stärken erkennen und ausbauen und sie im sozialen Miteinander an andere weitergeben können.

Wir nehmen die Schwächen der Kinder ernst, ermutigen sie, sich immer neuen Herausforderungen zu stellen und begleiten sie aktiv bei ihrer Weiterentwicklung.

Wir geben den Kindern biblische Inhalte im Gruppenalltag sowie bei regelmäßigen Gottesdiensten weiter und hoffen, dass sie dadurch neugierig, sorgsam und respektvoll der gesamten Schöpfung begegnen.

Unsere Arbeit

Jedes Kind gehört zu einer der 4 Gruppen im Haus: Mond, Wolken, Sonne oder Kleine Sterne (Krippe). Die Identifikation mit der jeweiligen Gruppe und den ErzieherInnen bzw. dem Heilpädagogen ist groß, und besonders zu Beginn der Kindergartenzeit ist die Zahlder neuen Kontaktpersonen überschaubarer.

Die 3 Kindergarten-Gruppenräume sind multifunktional eingerichtet, das heißt, die Kinder können hier sowohl kreativ sein, spielen, Ruhe und Aktion erleben, aber auch gemeinsam frühstücken oder eine kleine selbst zubereitete Mahlzeit einnehmen. Alle Gruppenräume verfügen über eigene Küchenzeile sowie eigenen Sanitärbereich und Materialraum. Jüngere und schüchterne Kinder brauchen die Geborgenheit ihrer eigenen Gruppe nicht zu verlassen.

Wir arbeiten „teiloffen“, das bedeutet, an drei Tagen pro Woche werden die verschiedenen Bereiche des Hauses gruppenübergreifend mit allen MitarbeiterInnen als Angebote für die Kinder  genutz: Musik machen mit Instrumenten und Stimme, (natur-) wissenschaftliche Entdeckungen kennen lernen, tanzen und turnen, die Balance von Ruhe und Bewegung erfahren und vieles mehr...

Den verbleibenden zwei Wochentagen sind Aktivitäten innerhalb der eigenen Kindergruppe vorbehalten.

Die Integrationsgruppe

Im August 1998 wurde die Sonnengruppe zur Integrationsgruppe umgewandelt. Dies bedeutet, dass bis zu vier Integrationskinder mit 12-13 „Regelkindern“ unseren Kindergarten besuchen können.

Als Integrationskinder werden körperlich-,  und geistig Behinderte, sowie stark entwicklungsverzögerte und verhaltensauffällige Kinder bezeichnet.

Um dem erhöhten Förderbedarf der Integrationskinder gerecht werden zu können, sind drei PädagogInnen in dieser Gruppe tätig. So können wir auf die sehr unterschiedlichen Begabungen aller Kinder Rücksicht nehmen und den gleichen „normalen“ Gruppenalltag wie in den Regelgruppen sicherstellen.

Die Integrationskinder erfahren durch die sehr sorgsam ausgewählten pädagogischen Maßnahmen eine optimale frühkindliche Förderung.

Die Krippe

In unserem Haus gibt es seit August 2009 eine Krippengruppe, in der Kinder von 0-3 Jahren durch speziell fortgebildetes Fachpersonal betreut, gefördert und versorgt werden. Für die besonders intensiven zeiten in den Vormittagsstunden ist eine Helferin als Drittkraft fest eingestellt.

Unsere Jüngsten werden in enger Zusammenarbeit mit den Eltern behutsam an die neue Umgebung und die Menscchen gewöhnt. Dabei dient uns das "Berliner Eingewöhnungsmodell" als Orientierung.

Die Krippe verfügt über einen kleinkindgerecht eingerichteten Gruppenraum - mit Kochzeile, dazu einen Sanitärbereich extra für die ganz "Kurzen", einen Materialraum, einen separaten Ruheraum mit Schlaflandschaft sowie einem Abstellraum für Kinderwagen u.ä.

Kontakt - so erreichen Sie uns am besten

Regenbogen Kindergarten
Leiterin Bärbel Harder

Leyer Straße 1
49134 Wallenhorst-Lechtingen

Tel.: 05407-39227
Fax: 05407-346049

E-Mail: KTS.Regenbogen.Wallenhorst@evlka.de